Termine

04.12.2019 | CDU Landtagsabgeordneter Jörg Blöming
Bürgersprechstunde am Mittwoch, 11. Dezember 2019
Landtagsabgeordneter Jörg Blöming lädt zum Gespräch 

Am Mittwoch, den 11. Dezember sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich zur Sprechstunde eingeladen. 

Jörg Blöming MdL kommt in die größte Stadt seines Wahlkreises und freut sich auf spannende Gespräche.

Seit zweieinhalb Jahren ist der Abgeordnete nun in Düsseldorf. 

Der Termin bietet eine gute Möglichkeit, seine Wünsche und Anregungen gegenüber der Landespolitik zu äußern oder mit Blöming in lockerer Atmosphäre ins Gespräch zu kommen. 

Zwischen 11:30 Uhr und 12:30 Uhr sind hierzu die Türen des Wahlkreisbüros in der Brüderstraße 4 in Lippstadt geöffnet. 

Zwecks Planung ist eine telefonische Voranmeldung unter 02943 / 980 1990 oder per E-Mail unterbirgit.wapelhorst@landtag.nrw.de erforderlich. 

„Ich freue mich auf viele verschiedene und interessante Gespräche“, so Blöming abschließend. 

Jörg Blöming MdL



26.11.2019 | CDU Landtagsabgeordneter Jörg Blöming
Das Land NRW bewilligt 480.000 für die Sanierung des Lehrschwimmbeckens in Erwitte-Bad Westernkotten

 Für die anstehende Sanierung des Lehrschwimmbeckens in Bad Westernkotten erhält die Stadt Erwitte 480.000 Euro Förderung des Landes NRW.

Auch der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Jörg Blöming freut sich über die Landesförderung: „Lange war die Finanzierung der Sanierung unklar. Mit dieser Zuwendung aus dem Programm zur „ Förderung der Strukturentwicklung des ländlichen Raums“ ist die Finanzierung des 1. Bauabschnitts im Wirtschaftsplan des Gebäudebetriebes Erwitte für das Jahr 2020 gesichert.“ Blöming hatte sich im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz persönlich bei Ministerin Ursula Heinen-Esser für die Fördermittel eingesetzt. 

 

Heinen-Esser und MdL Jörg Blöming kennen sich bereits seit vielen Jahren aus einer gemeinsamen Zeit in der Jungen Union.




28.10.2019 | CDU Landtagsabgeordneter Jörg Blöming
CDU-Landtagsabgeordneter Jörg Blöming: „Bei uns im ländlichen Raum und auch in Erwitte geht nichts ohne das Ehrenamt, daher: Mitte der Gesellschaft stärken – Ehrenamt entlasten!“

 „Länderübergreifend herrscht ein breiter Konsens: wir müssen die Mitte der Gesellschaft stärken, indem wir eine zentrale Säule – das Ehrenamt – entlasten!“, erklärt der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Jörg Blöming, der auch Mitglied des Haushalts- und Finanzausschusses des Landtags ist.

 

Bereits im September hatten die Finanzministerinnen und Finanzminister der Länder auf Initiative von Nordrhein-Westfalen, federführend durch unseren Finanzminister Lutz Lienenkämper (CDU) und Hamburg dem Bund eine Liste mit konkreten Umsetzungsmaßnahmen vorgelegt. Ziel dieses Vorstoßes war es, die Rahmenbedingungen für gemeinnütziges Engagement bereits ab dem 1. Januar 2020 spürbar zu verbessern. Bisher wurden diese Vorschläge allerdings vom Bundesfinanzministerium nicht aufgegriffen.

 

„Leider scheint es so, dass der Finanzminister Olaf Scholz zurzeit zu viel mit dem innerparteilichen Rennen um den Chefposten zu tun hat und dadurch wichtige Maßnahmen für alle Bundesbürgerinnen und Bundesbürger liegen bleiben“, so Blöming.

 

Dabei gibt es bei den vorliegenden Forderungen bereits einen breiten Konsens, wie die Stärkung des Ehrenamts aussehen soll. Einige Punkte sind:




28.10.2019 | CDU-Fraktion
Antrag der CDU-Fraktion Erwitte
Betr. Nutzungserweiterung der Aula des Städtischen Gymnasiums

 Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die Stadt Erwitte verfügt über öffentliche Gebäude, die für private, gesellschaftliche und auch kommerzielle Anlässe gemietet und genutzt werden können. Im Beschluss des Rates vom 01.02.2011 wird die Nutzung der Multifunktionalen Aula des städtischen Gymnasiums Erwitte kulturtreibenden Vereinen und Organisationen (namentlich GFF, Kulturring) bei einer festgelegten Kaltmiete von 400,-€ erlaubt. Der Mensa- und Schulbetriebe haben in jedem Fall Priorität.  Die CDU-Fraktion stellt hiermit den Antrag auf Nutzungserweiterung auch für als gemeinnützig anerkannte Vereine (bspw. Hospiz-Initiative Erwitte-Anröchte,  Förderverein des Marienkrankenhauses) und Verbände, damit die technische Ausstattung und funktionale Einrichtung auch diesen Organisationen für besondere Anlässe und Veranstaltungen zur Verfügung stehen.


Wir bitten darum, die Angelegenheit den zuständigen Gremien des Rates der Stadt Erwitte zur Beschlussfassung vorzulegen.




Impressionen
News-Ticker
Ticker der
CDU Deutschlands
 
   
0.03 sec. | 76469 Visits