Archiv

30.12.2020, 17:53 Uhr | CDU Landtagsabgeordneter Jörg Blöming
CDU-Landtagsabgeordneter Jörg Blöming: „Kommendes Jahr bringt Entlastung für das Ehrenamt in unserer Heimat!“
NRW-Initiative in Berlin erfolgreich
 „Die NRW-Koalition hat sich erfolgreich für eine Entlastung des Ehrenamtes im kommenden Jahr eingesetzt!“, erklärt der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Jörg Blöming aus Erwitte, der Mitglied des Haushalts- und Finanzausschusses des Landtags und personalpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion in Nordrhein-Westfalen ist.

Kurz vor der Winterpause hatte der Bundestag den Gesetzentwurf der Bundesregierung zum Jahressteuergesetz 2020 verabschiedet. Damit wurden auch wichtige Maßnahmen zur Entlastung und Stärkung des Ehrenamtes beschlossen, die ursprünglich auf die Bundesratsinitiative „Steuerliche Vereinfachungen und Entlastungen für die Mitte der Gesellschaft“ aus Nordrhein-Westfalen zurückgehen, für die sich auch MdL Jörg Blöming immer wieder „stark gemacht“ hatte.

Finanzminister Lutz Lienenkämper und Jörg Blöming MdL, personalpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion NRW im Haushalts- und Finanzausschuss, haben einen „guten Draht“ zueinander. (Hinweis: Das Foto entstand vor der Corona-Pandemie.)
 „Hierbei wurden viele konkrete Maßnahmen umgesetzt, die auch den Vereinen in meinem Wahlkreis mit den Kommunen Anröchte, Erwitte, Geseke, Lippstadt, Rüthen und Warstein zu Gute kommen.

So werden z.B. die Freigrenzen für die Körperschafts- und Gewerbesteuer von 35.000 Euro auf 45.000 Euro erhöht. 

Von Übungsleitern wird der Steuerfreibetrag ebenfalls von 2.400 auf 3.000 Euro erhöht, der Freibetrag für die Ehrenamtspauschale steigt von 720 Euro auf 840 Euro, um nur einige Verbesserungen zu nennen. 

Die Anpassungen sind ein deutliches Zeichen der Anerkennung der vielen engagierten Menschen in unserer Heimat, auch wenn der Wert des Ehrenamts für unsere Gesellschaft wohl kaum in Geldbeträgen bezifferbar ist“, so MdL Jörg Blöming abschließend.