18.06.2020, 13:59 Uhr | CDU-Erwitte
CDU-Erwitte nominierte 17 Kandidaten zur Ratswahl am 13. September
 17 Kandidaten sind es, die sich für die CDU-Erwitte als Mitglieder des Rates stark machen wollen für ihre Stadt, ihre Dörfer und die Menschen, die in ihnen leben. Dabei sind es nicht nur alt bekannte, sondern auch neue Gesichter, die sich bei der Nominierung zur Kommunalwahl am 13. September in der Hellweghalle vorstellten. Sie alle wurden von den Mitgliedern des Stadtverbandes mit eindeutiger Mehrheit gewählt und freuen sich darauf - wie sie alle bei ihrer kurzen Vorstellung betonten -, zum Wohle ihrer Mitmenschen tätig sein zu dürfen. Besonders freute sich Vorsitzender Prof. Dr. Christian Hampel über „zwei starke Signale“, nämlich „dass die Erwitter CDU sehr viel weiblicher und auch jünger geworden ist“. Der Anteil der Frauen sei von 23 auf rund 30 Prozent gestiegen und das Durchschnittsalter von 55 auf 50 Jahre gesunken. Hampel machte sie gleich ihrer Verantwortung bewusst: „Die Gewerbesteuerausfälle werden auch Erwitte nach und mit Corona in den nächsten Jahren stark treffen“. Auch wenn, wie CDU-Landtagsabgeordneter Jörg Blöming sagte, noch in diesen Tagen der Nachtragshaushalt im Landtag beraten würde, so stünde Erwitte als vom Haushaltssicherungskonzept betroffene Stadt vor keiner leichten Aufgabe. Versammlungsleiter und CDU-Kreisvorsitzender Guido Niermann briefte die 46 Mitglieder und 17 Kandidaten angesichts einiger Formalitäten. Während der Auszählung nahm Bürgermeisterkandidat Hendrik Henneböhl zu aktuellen kommunalpolitischen Themen Stellung. Ein brandaktuelles Thema für den in der Schulverwaltung beim Kreis Soest als Sachgebietsleiter tätigen Kandidaten, war die Situation der Sekundarschule. „Handlungsbedarf besteht“ man dürfe hier aber nicht auf dem Rücken der Schülerinnen und Schüler Wahlkampf betreiben „damit tritt man Bildungsbiografien junger Menschen, zum Beispiel der diesjährigen Schulabgänger mit Füßen.“. In den nächsten Wochen werden die Kandidaten in ihren Bezirken auf Tour gehen.

Die Bewerber stellen sich in folgenden Wahlbezirken auf:



Bild
von hinten links:  1.) Hubert Hense (Völlinghausen),   2.) Peter Knoche (Schützenhalle, Bad Westerkotten),  3.) Erwin Hollenbeck (Pfarrheim, Bad Westernkotten),   4.) Bodo Tiggesmeier (Schallern/Schmerlecke/Seringhausen),  5.) Rüdiger Lohoff (Hellweg, Erwitte),  6.) Ulrike Ködding (Sekundarschule, Erwitte),  7.) Markus Meiswinkel (Spritzenhaus, Bad Westernkotten),  8.) Annemarie Altstädt (Schützenhalle, Bad Westernkotten, Eikeloh),  9.) Uwe Meyer (Erich Kästner-Grundschule, Erwitte),  10.) Rita Ahle (Berenbrock/Böckum-Norddorf/Ebbinghausen),  11.) Hermann-Josef Brinkmann (Erwitte, Kath. Pfarrheim Erwitte),  12.) Michael Schmieder (Horn, Wiggeringhausen/Millinghausen),  13.) Franz-Josef Schütte (Schützenhalle, Bad Westernkotten),  14.) Michael Peitz (Stirpe/Weckinghausen/Gut Brockhof/Finken),  15.) Andrea Biermeier (Straßenmeisterei, Erwitte),  16.) Hendrik Henneböhl (Bürgermeisterkandidat),  17.) Stefanie Hovemann (Erich Kästner-Grundschule, Erwitte),  18.) Torsten Blöming (Gymnasium, Erwitte)



Impressionen
News-Ticker
 
   
0.01 sec. | 104691 Visits