Termine


11.10.2017 | CDU-Landtagsabgeordneter Jörg Blöming
Schulterschluss der Bahn-Unternehmen ist gut für den Kreis Soest

Die Vertreter von sieben Eisenbahn-Verkehrsunternehmen haben in Düsseldorf eine Brancheninitiative gestartet. 
Als Mitglied des Verkehrsausschusses des Landtages war ich zusammen mit Verkehrsminister Hendrik Wüst auch mit dabei. 
Die Eurobahn, die im Kreis Soest Strecken im Regionalverkehr bedient, gehört dieser Initiative mit an.
„Ziel ist mehr Kooperation im Sinne der Pendler in unserer Heimat und das ist gut für den ländlichen Raum und den ganzen Kreis Soest“, erklärt der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Jörg Blöming aus Erwitte.
 
Themen des Schulterschlusses sind unter anderem mehr Datenaustausch über verspätete Züge, gemeinsame Kundeninformationen über Baustellen im Pendler-Land NRW oder die Wartung von Zügen.
 



12.09.2017 | CDU-Landtagsabgeordneter Jörg Blöming
"Möchte etwas für die Menschen in meiner Heimat bewegen“
CDU-Landtagsabgeordneter Jörg Blöming über seine ersten 100 Tage in Düsseldorf - Offenes Ohr für die Bürgerinnen und Bürger

 Er spricht klare Worte. Und bezieht einen klaren Standpunkt. Das hat er schon im Frühjahr im Wahlkampf gemacht und das zeigt der frisch gebackene und hoch motivierte Abgeordnete nun auch im Landtag. 
 
Seit dieser sich am 1. Juni neu konstituiert hat, ist Blöming als einer von fünf neuen südwestfälischen Abgeordneten im Parlament: Mitglied im Haushalts- und Finanzausschuss und Verkehrsausschuss. Außerdem personalpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion im Unterausschuss Personal. 
 
Mitte Juli hielt er seine erste Rede zur Abschaffung des anonymisierten Bewerbungsverfahrens. Seine persönliche Mission: „Ich möchte mich für bessere Lebensbedingungen der Menschen in meiner Heimat einsetzen und etwas bewegen“, sagt er. 
 
Er möchte Ansprechpartner sein für die Menschen und sein Mandat für die Anliegen der Menschen vor Ort nutzen. Das zeigt sich nun auch ganz konkret: Mit dem Ende Juli eröffneten CDU-Bürgerbüro in der Brüderstraße in Lippstadt, welches er sich mit dem CDU-Stadtverband Lippstadt und dem CDU-Bundestagskandidaten Hans Jürgen Thies teilt, und der am Eröffnung seines Wahlkreisbüros im Geschäftshaus neben dem Menkecenter in der  Bahnhofstraße 12 in Erwitte bietet er den Bürgern direkte Anlaufstellen. Hier hat er ein offenes Ohr für sie. 
 
Mit den beiden Büros zeigt der in Lippstadt geborene Diplom-Verwaltungswirt (FH) nicht nur in seiner Geburtsstadt, sondern auch in der Stadt Präsenz, in der er aufgewachsen ist und 25 Jahre in der Stadtverwaltung als Aufgabenbereichsleiter gearbeitet und seinen Lebensmittelpunkt hat. Sein Wunsch ist es, „dass sich die schicken Räume in Erwitte und Lippstadt zum lebendigen Treffpunkt entwickeln“. Er freut sich auf anregende Gespräche, was er übergangsweise im derzeitigen Wahlkreisbüro seines Vorgängers Werner Lohn in Langeneicke auch schon erfahren hat: „Die Besucher kommen mit konkreten Anliegen etwa zur Stadtentwicklung oder zum Straßenbau“. Da hört er hin und nimmt all das was sinnvoll ist mit nach Düsseldorf. 
 



08.09.2017 | CDU-Landtagsabgeordneter Jörg Blöming
Wahlversprechen eingehalten: Erwitte wird um über 300.000 Euro entlastet

 Die Stadt Erwitte wird ab 2018 um 305.919,08 € entlastet. Der unter Rot-Grün kreierte „Kommunal-Soli" wird abgeschafft. 
 
Die NRW-Koalition aus CDU und FDP stärkt damit die Kommunen in unserem Land", stellt Blöming fest. Das Landeskabinett hat einen entsprechenden Referentenentwurf zur Einleitung einer Verbändeanhörung aus dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen in dieser Woche verabschiedet. 
 
„Die NRW-Koalition setzt damit ihr Versprechen um, die Kommunen zu entlasten. Der jährliche Entzug städtischer Haushaltsmittel in Höhe von insgesamt rund 91 Millionen Euro über den „Kommunal-Soli" soll ab dem Jahr 2018 ersatzlos gestrichen werden. 
 
Für Erwitte ist das eine große Entlastung und schafft zusätzliche Handlungsspielräume. Das Geld bleibt damit in unserer Heimat. Es bleibt da, wo es hingehört", so MdL Jörg Blöming der auch dem Haushalts- und Finanzauschuss des nordrhein-westfälischen Landtages angehört.
 
 



08.09.2017 | CDU-Erwitte
CDU-Bundestagskandidat Hans-Jürgen Thies stellte sich in Erwitte vor

 Auf Einladung des CDU-Stadtverbands Erwitte und der CDU-Ortsunion Erwitte stellt sich der CDU- Bundestagskandidat Hans-Jürgen Thies den Erwitter Bürgerinnen und Bürgern vor. Thies erläuterte anschaulich, für welche politischen Inhalte er steht und wie er die Interessen der Bürgerinnen und Bürger des Kreises im Bundestag vertreten will. Herrn Thies geht es um die Kräftigung des ländlichen Raums in jeder Hinsicht. So will sich der CDU-Kandidat für eine Stärkung der Kommunen, eine flächendeckende, gute und wohnortnahe medizinische Versorgung, schnelles Internet, Förderung des Wohnungseigentums, bestmögliche Bildungschancen, eine innovative Verkehrsinfrastruktur, sowie die Sicherung der Altersversorgung einsetzen. Thies machte deutlich, dass eine innovative und starke Wirtschaft im Kreis zentrale Grundvoraussetzung für einen attraktiven ländlichen Raum ist. „Die Rahmenbedingungen hierfür müssen von der Politik gesetzt werden“, so Thies. Ferner widmete sich Thies den Themen innere Sicherheit und Europa. U. a. durch mehr Polizeikräfte soll die Kriminalität im Kreis bekämpft werden. Politische Ziele und Wünsche sowie deren Finanzierbarkeit sind jedoch zwei Seiten einer Medaille, dies machte der Anwärter den Gästen deutlich. „Jede politische Forderung muss auch langfristig finanzierbar sein“, so Thies. Nur mit einer gesicherten Finanzierung und einer starken Wirtschaft können politische Ziele verwirklicht werden. Hans-Jürgen Thies versteht sich als Türöffner für die Interessen aller Bürgerinnen und Bürger des Kreises im Bundestag.
 
 
 



27.08.2017 | CDU-Erwitte
Hans-Jürgen Thies – CDU-Bundestagskandidat für den Kreis stellt sich vor

 Der Erwitter CDU-Stadtverband und die CDU-Ortsunion Erwitte haben Hans-Jürgen Thies nach Erwitte eingeladen. Thies ist der CDU-Kandidat für den Kreis Soest für den Bundestag, der am 24.09 neu gewählt wird. Herr Thies wird sich allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern am Dienstag, den 05. September 2017, vorstellen. Die Veranstaltung findet um 19:30 Uhr in der Gastwirtschaft Marx, Am Markt, in Erwitte statt.
 
Der CDU-Kandidat wird während der Veranstaltung darstellen, für welche politischen Inhalte er steht und wie er die Interessen der Bürgerinnen und Bürger des Kreises und Landes im Bundestag vertreten wird. Im Verlauf des Abends steht Herr Thies natürlich für Fragen und Diskussionen zur Verfügung. Sowohl der CDU-Stadtverband als auch die CDU-Ortsunion freuen sich, wenn möglichst viele Bürgerinnen und Bürger der Einladung folgen und die Möglichkeit zum Kennenlernen des CDU-Kandidaten und dessen Programm nutzen.
 



21.08.2017 | CDU-Landtagsabgeordneter Jörg Blöming
Investitionsmöglichkeiten für die Kinderbetreuung im gesamten Kreis Soest
Jugendämter im Kreis Soest erhalten Fördermittel in Höhe von insgeamt 4.069.787 Euro

 Die Landesregierung hat heute die Zahlen für die Investitionsprogramme von Land und Bund zur Kinderbetreuungsfinanzierung bekanntgegeben.
 
Dazu erklärt der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Jörg Blöming für Anröchte, Erwitte, Geseke, Lippstadt, Rüthen und Warstein:
 
„Die Landesregierung löst ihr Versprechen gegenüber der kommunalen Familie ein, die Gelder für Investitionen in die Kinderbetreuung nach einem transparenten Verfahren zu verteilen. Die Jugendämter erhalten durch die Finanzierungszusagen einen großen finanziellen Spielraum. So wird in einer angespannten Finanzsituation bei der Kinderbetreuung Planungssicherheit für alle beteiligten Akteure geschaffen.
 
Auch für die Jugendämter im Kreis Soest enthält das Investitionsprogramm dringend benötigte Fördermittel in Höhe von insgeamt 4.069.787 Euro (Jugendamt des Kreises Soest 2.139.452 €, Jugendamt Lippstadt 952.388 €, Jugendamt Warstein  305.157 €, Jugendamt Soest 672.790 €).
 
Damit können die Jugendämter in den Platzausbau der Kindertageseinrichtungen für Kinder von null Jahren bis zum Schuleintritt angehen. Das wird den Bedürfnissen der Eltern gerecht. Auch die Erhöhung der Förderhöchstbeträge ist ein wichtiger Schritt, der den Einrichtungen und damit ganz konkret den Kindern zugutekommen wird."
 
 
Wichtiger Hinweis:
 
Das Jugendamt des Kreises Soest ist für elf der 14 Städte und Gemeinden im Kreis zuständig. Nur Soest, Lippstadt und Warstein unterhalten eigene Jugendämter. Um die Kindertagesstätten in Bad Sassendorf, Möhnesee, Welver, Lippetal, Werl, Wickede, Ense, Anröchte, Rüthen, Geseke und Erwitte kümmert sich dagegen der Kreis.
 
 
 



08.08.2017 | CDU-Erwitte
„Schützen stiften gesellschaftlichen Nutzen“
NRW-Finanzminister gibt heimischen Schützen auch in Erwitte Rückenwind   

 Mit einem Urteil des Bundesfinanzhofes vom 17. Mai fürchten die heimischen Schützenvereine um ihre Gemeinnützigkeit. 
 
Der Bundesfinanzhof entschied in einer Angelegenheit der Freimaurerloge, dass ein Verein nicht gemeinnützig sei, wenn Frauen von der Mitgliedschaft ausgeschlossen sind. Im letzten Jahr habe man, dank des Gegenprotests der Schützen, die Satzungsänderung noch abwehren können, sagt Jörg Blöming, CDU-Landtagsabgeordneter aus Erwitte. Auch dieses Mal werde man sich für die Beibehaltung der Tradition einsetzen.
 
Blöming sicherte den Schützenvereinen seine volle Unterstützung zu und bekommt prompt Rückenwind seitens der Landesregierung:
 
Auf Anfrage von MdL Jörg Blöming antwortet NRW-Finanzminister Lutz Lienenkämper:„Nach einer ersten kurzen Prüfung des Bundesfinanzhof-Urteils wird keine Übertragbarkeit der Entscheidung über die Gemeinnützigkeit von Freimaurerlogen auf die Schützenvereine ausgesprochen. Ich gehe daher davon aus, dass Schützen- und Brauchtumsvereine weiterhin über die Grenzen ihrer Mitglieder hinaus einen gesellschaftlichen Nutzen stiften und daher gemeinnützig bleiben. Das halte ich auch ausdrücklich für richtig“. 
 
„Die heimischen Schützenvereine sind eine wichtige Stütze unserer Gesellschaft. Sie leisten wertvolle ehrenamtliche Arbeit in den Dörfern, Städten und Gemeinden. Und selbst wenn Frauen keine ordentlichen Mitglieder sind, so sind sie ein fester, integrierter Bestandteil der Schützenfeste. Ohne die Unterstützung der Frauen wären unsere Schützenfeste in Erwitte nicht realisierbar“, stellt Blöming heraus. 
 
Der heimische Abgeordnete der selbst Mitglied in zwei Erwitter Schützenvereinen ist, wird sich weiter für die Gemeinnützigkeit der Schützenvereine, die nicht von der Frage nach den Geschlechtern der Mitglieder abhängig gemacht werden dürfe, einsetzen.
 



02.08.2017 | CDU-Landtagsabgeordneter Jörg Blöming
Jörg Blöming zum schlechten Abschneiden des Kreises Soest beim Investitionspakt Soziale Integration

 Der CDU-Landtagsabgeordnete für Anröchte, Erwitte, Geseke, Lippstadt, Rüthen und Warstein, Jörg Blöming bedauert, dass der Kreis Soest im Rahmen des Investitionspakts Soziale Integration nicht berücksichtigt wurde.
 
Die Bewerbungsfrist für das Förderprogramm war noch im Mai zur Zeit der rot-grünen Vorgängerregierung abgelaufen.
 
Nun gelte es aber nach vorne zu schauen, so Blöming:
 
„Es ist schade, wenn gute Ideen und Konzepte hier bei uns in der Region – wie beispielsweise die beiden Projekte in Warstein – nicht gefördert werden. Nichtsdestotrotz müssen wir nun mit dieser Entscheidung umgehen. Perspektivisch darf die Region aber nicht zu kurz kommen. Daher werde ich mich dafür einsetzen, dass zukünftig auch Mittelstädte wie Warstein im Rahmen von Förderungen von Bund und Land berücksichtigt werden."
 
Aus diesem Grund steht Jörg Blöming u.a. im regen Kontakt mit dem Warsteiner Bürgermeister Dr. Thomas Schöne.
 
Der Erwitter Abgeordnete hat sich zudem in der Sache in einem Brief an die Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, Ina Scharrenbach gewandt.
 
 



26.07.2017 | CDU-Erwitte
Von der NRW-Landtags- zur Bundestagswahl

 Der CDU-Stadtverband Erwitte bedankt sich bei allen, die den CDU-NRW-Wahlkampf aktiv unterstützt und der CDU ihr Vertrauen geschenkt haben. Sowohl die Junge Union als auch die jeweiligen Ortsunionen und die vielen CDU-Mitglieder haben sehr gute Arbeit geleistet. Der Einsatz aller CDU‘ler und CDU-Wählerinnen und Wähler führten zu dem hervorragenden Ergebnis von Jörg Blöming und der CDU im Wahlkreis II. Jörg Blöming erhielt 39,6% der Erstimmen und die CDU 36,2% aller Zweitstimmen. In knapp zwei Monaten wird der Bundestag neu gewählt. Hans-Jürgen Thies ist der Bundestagskandidat der CDU für den Kreis Soest. Der CDU-Stadtverband Erwitte freut sich auf einen engagierten Wahlkampf für Hans-Jürgen Thies und die CDU.


13.07.2017 | Landtagsabgeordneter Jörg Blöming
Jörg Blöming MdL ist neuer personalpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion

 Der Landtag von Nordrhein-Westfalen hat in dieser Woche sämtliche Ausschüsse eingesetzt.
 
Jörg Blöming (45), heimischer CDU-Landtagsabgeordneter aus Erwitte, wurde für die nächsten fünf Jahre als Sprecher des Unterausschusses Personal von der CDU-Landtagsfraktion gewählt. Der Unterausschuss Personal bereitet alle Beschlüsse des Haushalts- und Finanzausschusses zum Personalhaushalt vor. 
 
Blöming wird sich als ordentliches Mitglied in den nächsten fünf Jahren außerdem im Haushalts- und Finanzausschuss, sowie im Verkehrsausschuss einbringen.
 
„Ich freue mich sehr, dass ich die Landespolitik zukünftig in diesen Themenbereichen aktiv mitgestalten kann. Gerade im Bereich der Verkehrspolitik ist es an der Zeit nach vielen Jahren rot-grüner Chaospolitik eine Wende einzuleiten. Ich werde hier mit voller Kraft für eine positive Entwicklung kämpfen", so Blöming abschließend.
 



News-Ticker
 
   
0.51 sec. | 52903 Visits